Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 263 (18/2016) vom 21. September - 4. Oktober 2016
Kanarische Inseln
TeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Nachrichten

Ultimatum am Strand

Die Stadt Santa Cruz will die Kioske vom Teresitas-Strand verschwinden lassen und geht mit einer zweigleisigen Strategie gegen die Betreiber vor. Seit Anfang August müssen die neun Familienbetriebe erneut um ihre Zukunft fürchten. Die Stadt hält die Imbissbuden für illegal. mehr...



Wirtschaft

8 Millionen Urlauber

Die Meldungen über neue Rekordzahlen im Tourismus auf den Inseln überschlagen sich in den letzten Monaten förmlich. In der zweiten Septemberwoche meldete die Regionalregierung erneut einen Höchstwert. mehr...

Wirtschaft

Düstere Aussichten

Die Weinlese wird in den fünf Anbaugebieten der Insel vermutlich enttäuschend ausfallen. In einigen Weinbaugebieten gehen die Winzer von einem Ernteminus von bis zu 50% aus. mehr...

Nachrichten

Britische Anwälte zocken Hotels ab

Auf den ersten Blick wirken die Fahrzeuge wie Notarztwagen. Sie fahren in den Urlaubsgebieten im Süden Teneriffas umher und parken teilweise dreist vor den Hoteleingängen, um Urlauber abzufangen.
Nach den Balearen haben jetzt auch die Hotels in den Urlaubsgebieten im Süden Teneriffas mit einer neuen Masche zu kämpfen. mehr...


Musik

Günstiger ins Konzert

Das Kulturressort der kanarischen Regierung hat beschlossen, das Festival der klassischen Musik – Festival de Música de Canarias – durch eine Reduzierung der Kartenpreise zu fördern. mehr...

Politik

242.000 Unterschriften gegen Soria

Es sollte wohl eine Belohnung und Entschädigung für im Dienste der Partei gezeigte Loyalität und Opferbereitschaft sein. Im Wirtschaftsministerium wurden jedenfalls die Weichen so gestellt, dass der im Frühjahr im Zusammenhang mit den Pana­ma-Papieren zurückgetretene Tourismus- und Industrieminister José Manuel Soria für die gut dotierte Position eines Exekutivdirektors bei der Weltbank vorgeschlagen werden konnte. mehr...


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias