Schadenersatz wegen Polizei-Ignoranz


Tráfico, die spanische Straßenverkehrsbehörde, muss laut Beschluss des Innenministeriums einen Autofahrer mit 2.000 Euro entschädigen, dem zu Unrecht Punkte abgezogen wurden, bis sein Konto auf Null reduziert war.

Madrid – Wie der Automobilclub AEA in einer Pressemitteilung erklärte, wurde die Entschädigung für entstandene Kosten, die verursachten Unannehmlichkeiten und Beunruhigungen und die Bemühungen, die nötig wurden, um den Führerschein zurückzuerlangen, zugesprochen. Das Problem war entstanden, weil die Polizei diesen Verkehrsteilnehmer, obwohl er einen gültigen britischen Führerschein vorweisen konnte, mehrfach wegen Fahrens ohne Führerschein mit einem Bußgeld von 450 Euro und dem Abzug von vier Punkten belegt hatte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.