Mietzuschuss läuft an


11% der unter 30-jährigen Spanier, die den seit 1. Januar dieses Jahres gültigen staatlichen Mietzuschuss beantragt haben, erhalten die Unterstützung zur Emanzipation vom Elternhaus bereits.

130.000 junge Menschen haben sich seit Verabschiedung der Maßnahme, durch die sie monatlich einen Zuschuss von 210 Euro erhalten können, beworben. 15.000 dieser Bewerber haben die ersten Zuschüsse bereits erhalten. Wie Vize-Regierungschefin María Teresa Fernández de la Vega in diesem Zusammenhang jedoch erklärte, wurden etwa 90% der Anträge positiv bewertet. Die Tatsache, dass jedoch noch nicht alle die Zuschüsse erhalten, sei unter anderem darauf zurückzuführen, dass die autonomen Verwaltungen etwa zwei Monate für die Abwicklung der Formalitäten benötigen. Anrecht auf den Zuschuss hat, wer unter 30 Jahre alt ist, ein Brutto-Jahreseinkommen von unter 22.000 Euro sowie einen Mietvertrag hat. Die Zuschüsse beinhalten außerdem einmalig 600 Euro zur Bezahlung der Kaution und 120 Euro für die Bezahlung der Kosten, die durch die Notwendigkeit entstehen, einen Bürgen vorzuweisen zu müssen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.