Keine 5 Minuten ohne Strom


Um die Gesellschaft auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen, hatten Umweltschutzverbände und Gewerkschaften am 15. November in ganz Spanien zu einer fünfminütigen Stromabschaltung aufgerufen.

Um 20.00 Uhr – 19.00 Uhr auf den Kanarischen Inseln – sollten alle Lichtquellen ausgeschaltet werden. Die meisten öffentlichen Einrichtungen und Behörden beteiligten sich aktiv und die Beleuchtung zahlreicher Gebäude und Bauwerke wie die Alhambra in Granada oder die Puerta de Alcalá in Madrid wurde tatsächlich fünf Minuten ausgeschaltet. Die Beteiligung der Bevölkerung hingegen blieb hinter den Erwartungen zurück. Die Nachrichtenagentur EFE meldete, dass der spanische Energieversorger REE (Red Eléctrica de España) von einer kaum wahrnehmbaren Kurve in der Stromabnahme berichtete.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.