Festival des deutschen Films


Nachdem der deutsche Film in Spanien immer mehr Anhänger findet, startet nun die 10. Ausgabe des Festivals des deutschen Films in Madrid. Am 3. Juni wurde das Festival mit der Komödie „Keinohrhasen“ von Til Schweiger in Anwesenheit der Hauptdarstellerin Nora Tschirner im Cine Palafox eröffnet.

Madrid – Des Weiteren werden die Regisseure Martin Gypkens („Nichts als Gespenster“), Volker Einrauch („Der andere Junge“), Maggie Peren („Stellungswechsel“), Pepe Danquart („Am Limit“) und Martin Theo Krieger („Beautiful Bitch“) ihre Filme dem spanischen Publikum vorstellen. Im Programm läuft außerdem der TV-Film „Duell in der Nacht“, der kürzlich mit dem deutschen Fernsehkrimipreis ausgezeichnet wurde. Das jüngere Publikum kann sich auf den Film „Die rote Zora“ von Peter Kahane freuen. Ein zusätzlicher Höhepunkt des diesjährigen Programms wird der Kurzfilm-Marathon in der alten Brauerei „El Águila“ sein. Vier Stunden lang werden Kurzfilme bekannter Regisseure wie Rainer Werner Fassbinder und Werner Herzog, andere international prämierte Kurzfilme sowie die aktuelle Auswahl für die Kurzfilmrolle „Nächste Generation 2008“ gezeigt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.