Hitzewelle mit Temperaturen von bis zu 40 Grad erreicht die Kanaren


Vom Osten breitet sich eine Hitzewelle über die Kanarischen Inseln aus.

Das spanische Wetteramt (AEMET) hat die orangene Warnstufe für Fuerteventura und Lanzarote ausgerufen, da auf beiden Inseln über 37 Grad erreicht werden können. Auch im Süden Gran Canarias wird vor hohen Temperaturen bis 34 Grad gewarnt.

Für Dienstag wurde die orangene Warnstufe auch auf den Süden Gran Canarias ausgeweitet; dort werden zwischen 11 und 17 Uhr Temperaturen bis zu 40 Grad erwartet.

Im Süden Teneriffas, auf La Gomera und in den höheren Gebieten wird die gelbe Warnstufe aufrecht erhalten; es kann mit Temperaturen von bis zu 34 Grad gerechnet werden.

Am Mittwoch soll auf Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa, im Süden Gran Canarias, im Westen La Palmas und auf El Hierro die gelbe Warnstufe gelten.

Neben den hohen Temperaturen befindet sich viel Staub in der Luft, insbesondere in der östlichen Provinz.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.