Chaos nach Streik auf Kanarischen Flughäfen


Ein Streik des Bodenpersonals von Binter hat am Sonntag Chaos an den Kanarischen Flughäfen ausgelöst. Über 5000 Passagiere der Regional-Airline waren betroffen. Teilweise waren ihre Flüge verspätet oder wurden komplett gestrichen. Am schmlimmsten war die Situation am Flughafen von Fuerteventura, wo nur einer von elf vorgesehenen Flügen starten konnte. Dadurch versammelten sich zweitweise bis zu 3000 Passagiere an den Abflugschaltern.

Die rund 540 Beschäftigen von Atlántica Handling auf den verschiedenen Inseln wollen mit dem Streik bessere Arbeitskonditionen erzwingen, doch die Verhandlungen stecken momentan fest.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.