Neue Hollandflüge


© EFE

Corendon verbindet Amsterdam mit Teneriffa bzw. Gran Canaria

Seit Mitte Oktober bietet der holländische Reiseveranstalter Corendon an den Wochenenden neue Direktflüge zwischen Amsterdam und Teneriffa Süd bzw. Gran Canaria an.

Teneriffa/Gran Canaria – Carlos Alonso, Leiter von Teneriffas Tourismusamt, freute sich über das neue Angebot und gab bekannt, zunächst werde Corendon bis März 2013 immer samstags Amsterdam und Teneriffa Süd miteinander verbinden und das Ticketangebot um 10.000 steigern.

Laut Alonso handelt es sich bei dem holländischen um den sechststärksten Quellmarkt Teneriffas, der jährlich 150.000 Urlauber auf die Inseln bringt. Die Gäste fliegen meistens von Amsterdam, Eindhoven, Groningen, Maastricht, Rotterdam, den belgischen Airports Brüssel und Charleroi oder von deutschen Flughäfen aus. In Holland führt Teneriffas Tourismusamt diverse Werbeaktionen durch und ist regelmäßig auf der Tourismusmesse Vakantiebeurs vertreten, um die Stärken der Insel – Sonne, Strand, ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten und Wellnessangeboten, Gastronomie, Weine etc. – den Holländern schmackhaft zu machen.

In einer Mitteilung gab das Tourismusamt bekannt, der holländische Urlauber sei im Schnitt älter als 49, verfüge über ein jährliches Familieneinkommen von 61.000 Euro und bevorzuge Urlaubspakete.

Auch Melchor Camón, Leiter des Tourismusamtes von Gran Canaria, hatte schon im September erfreut angekündigt, dass die erst seit anderthalb Jahren bestehende Corendon Airlines ab Mitte Oktober ebenfalls immer samstags nach Gran Canaria fliegen werde. Obwohl die holländischen Urlauber nur 8,5% der Urlauber ausmachen, hofft das Tourismus-amt auf einen baldigen Anstieg. Immerhin würden sich bereits 47,5% der holländischen Kanarenurlauber für Gran Canaria entscheiden, so Camón im September.

Als am 13. Oktober der erste Corendon-Flieger auf Gran Canaria landete, hatte das Tourismusamt tatsächlich eine besondere Überraschung vorbereitet: mehrere Löschfahrzeuge begrüßten das Flugzeug, Besatzung und Passagiere mit Wasserfontänen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.