Airlines beantragen 17% mehr Slots


© Moisés Pérez

Für die kommende Wintersaison

Die Fluggesellschaften, die die Kanaren anfliegen haben bei der Zivilluftfahrtbehörde Aena für die bevorstehende Wintersaison 17% mehr Start- und Landerechte, so genannte Slots, beantragt. Dies überträgt sich auch auf eine Steigerung der Passagierzahlen, die um rund 22% – vier Millionen Plätze – steigen werden, meldet Aena.

Besonderes Interesse an zusätzlichen Slots zeigten die Airlines für die Flughäfen von Fuerteventura und Lanzarote, die in diesem Winter im Vergleich zur vergangenen Saison jeweils 24,2 und 23,2% mehr Flugzeugstarts und -landungen verzeichnen werden. Auch für Teneriffa-Süd, Teneriffa-Nord, Gran Canaria, La Palma und El Hierro wurden – in dieser Reihenfolge – mehr Slots beantragt.

Zwischen Oktober 2006 und März 2007 erwarten die kanarischen Flughäfen etwa 80.000 Maschinen (23.360 mehr als in der vergangenen Wintersaison). Die größte Betriebsamkeit wird auch in diesem Winter wieder auf dem Flughafen Gando auf Gran Canaria herrschen. Rund 50.000 Starts und Landungen sind angekündigt. Auf Teneriffas Südflughafen werden voraussichtlich 31.665 Starts und Landungen von Flugzeugen stattfinden und Los Rodeos im Norden erwartet 26.393.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.