Zurück ins normale Leben

Nach ersten Lockerungen der Ausgangssperre wird man voraussichtlich – zunächst allein – wieder joggen gehen können. Foto: Pixabay

Nach ersten Lockerungen der Ausgangssperre wird man voraussichtlich – zunächst allein – wieder joggen gehen können. Foto: Pixabay

Madrid – Der Weg von der Ausgangssperre zurück ins normale Leben ist nicht klar vorgezeichnet. Er hängt von vielen Faktoren ab, wie der Ausbreitung der Epidemie und dem daraus resultierenden Grad der Immunisierung der Bevölkerung. Die renommierte spanische Tageszeitung El País hat verschiedene Spezialisten für öffentliche Gesundheit hierzu konsultiert.
Alle Befragten sind sich darüber einig, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie nicht auf einen Schlag aufgehoben werden können. In dem Maße, wie die Zahl der Neuansteckungen zurückgeht, sollten sie Schritt für Schritt gelockert werden. Parallel dazu müsse streng darauf geachtet werden, ob es zu einem Wiederaufflammen der Krankheit kommt. In einem solchen Fall sei damit zu rechnen, dass schon beendete Maßnahmen erneut zur Anwendung kommen. So geschehen in China, wo 600 Theater und Kinos zunächst wieder geöffnet wurden und nach kurzer Zeit wieder geschlossen werden mussten.
Es könnte auch sein, dass die Ausgangssperre für einige Gruppen länger fortbestehen muss als für andere, dass beispielsweise Senioren und Personen mit schweren Erkrankungen weiterhin im Haus bleiben müssen, während junge und gesunde Menschen sowie solche, die die Krankheit schon überwunden haben und dadurch immunisiert sind, schon wieder ein normales Leben aufnehmen können.
Auch das Gesundheitswesen müsse umgestellt werden, Covid-19-Verdachtsfälle und -erkrankte sollten nicht in den Sprechstunden und Krankenhausstationen betreut werden wie andere Patienten. Das medizinische Personal, das bereits immunisiert ist, sollte bevorzugt für die Betreuung der Coronavirus-Patienten eingesetzt werden.
Einige Epidemiologen sprechen auch von einer möglichen Differenzierung zwischen den einzelnen autonomen Regionen, die von der Pandemie unterschiedlich schwer betroffen sind, sodass in einigen Regionen die Maßnahmen schneller gelockert werden könnten als in anderen.
Es herrscht Einigkeit darüber, dass die Ausgangssperre praktisch den gesamten April über andauern wird. Der erste Schritt hin zur Normalisierung wird die für den 11. April angekündigte Wiederaufnahme der nicht den Grundbedürfnissen dienenden geschäftlichen Aktivitäten sein. Die meisten Experten gehen davon aus, dass es in einem nächsten Schritt wieder möglich sein wird, gelegentlich und allein hinaus zu gehen sowie auch die Kinder zum Spielen nach draußen zu bringen. Auch der Gesundheitsminister Salvador Illa äußerte letzte Woche, dass diese Möglichkeit geprüft wird.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: