Zu schnell unterwegs


© EFE

Der Chef des katalanischen Verkehrsdienstes, Narcis Clé, wurde vom Geschwindigkeits-Radar auf der Autobahn erwischt und zwar mit 160 km/h.

Barcelona – Besonders peinlich – der Politiker kehrte zusammen mit dem Ressortleiter des Innenministeriums von einer Konferenz zurück, bei der es darum ging, die Unfallgefahr im Straßenverkehr zu vermindern und die Zahl der Unfalltoten in den kommenden sieben Jahren zu senken. Clé ließ wissen, er sei „im Dienst“ gewesen, als er geblitzt wurde. Jetzt erwarten ihn 300 Euro Geldstrafe und zwei Punkte Abzug in der Verkehrssünderkartei.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.