Zu geringe Einschaltquoten


„Plan América“ ist gefloppt. Der staatliche spanische Fernsehsender TVE hat die erst neu angelaufene Serie abgesetzt, die zur Prime Time im ersten Programm TVE-1 ausgestrahlt wurde.

Als Grund werden die niedrigen Einschaltquoten angegeben, die die Serie am Montag, dem 7. April zur besten Sendezeit erzielte – lediglich 11%. Am 14. April sank die Quote gar auf 8%. Die übrigen Folgen sollen ab Mai im zweiten Programm TVE-2 ausgestrahlt werden. „Plan América“ wurde im Februar auf Teneriffa gedreht. Die Serie, die an verschiedenen Naturschauplätzen der Insel gedreht wurde, erzählt von den abenteuerlichen Erlebnissen der Mitarbeiter einer Hilfsorganisation in einem Konfliktgebiet in Südamerika.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.