Warten auf Barack


© EFE

Eineinhalb Jahre nach seiner Amtsübernahme wartet Präsident Mariano Rajoy noch immer auf eine Einladung ins Weiße Haus durch Barack Obama.

Madrid – „Wenn die bilateralen Beziehungen nicht so außergewöhnlich gut wären, könnte das ein Grund zur Beunruhigung sein, doch so ist es absolut unbedeutend“, erklärte der Staatssekretär im Außenministerium, Gonzalo de Benito. Er sei sicher, dass es am Ende dieses Sommers zu einem Treffen der beiden Staatsmänner kommen werde, versicherte er an anderer Stelle. Aus informierten Kreisen der Regierung verlautete, man arbeite mit Nachdruck daran, einen Besuchstermin für Ende September zu erhalten. Ideal wäre es, die UNO-Generalversammlung, an der Rajoy teilnehmen werde, mit einem Besuch bei Präsident Obama zu verbinden. Allerdings werden zu diesem Termin viele Staatsmänner in die USA reisen und der Terminkalender von Barack Obama wird randvoll sein. Im Juli wird Staatssekretär Gonzalo de Benito in die USA reisen, und im kommenden Herbst wird das spanische Kronprinzenpaar Florida und Kalifornien besuchen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.