Treibstoffpreise sinken


Die Benzinpreise in Spanien liegen unter dem europäischen Durchschnitt

Die Preise für Benzin und Diesel sind in der letzten Novemberwoche um mehr als ein Prozent gesunken. Der Liter Diesel fiel um 1,04% auf 1,228 Euro.

Madrid – Zum ersten Mal seit 2010 sank er damit wieder unter 1,24 Euro ab. Auch der Benzinpreis verringerte sich um 1,14% auf 1,293 Euro und damit auf das Niveau des ersten Halbjahres von 2011.

Gegenüber dem Beginn des Jahres ist Benzin auf dem spanischen Festland um 8,1% günstiger geworden und Diesel um 9,5%.

Und die Rohölpreise sinken weiter. In der ersten Dezemberwoche fiel der Preis für ein Barrel (159 Liter) Brent-Rohöl unter 68 Dollar. Schon seit fünf Monaten geht es kontinuierlich bergab. Die Nationale Markt- und Wettbewerbskommission CNMC kritisiert in diesem Zusammenhang die Langsamkeit, mit der die Konzerne die sinkenden Ölpreise an die Verbraucher weitergeben.

In Spanien kostet der Treibstoff weniger als im europäischen Durchschnitt, der im Fall des Benzins 95 für die Europäische Union bei 1,446 Euro bzw. für die Euro-Zone bei 1,467 Euro liegt. Der mittlere Preis für Diesel beträgt in der EU 1,315 Euro und in der Eurozone 1,307 Euro. Dies liegt an dem geringeren Steueranteil, mit dem der spanische Staat den Benzinpreis belastet. Ohne Steuern liegt Spanien vom Preisniveau her an siebenter Stelle in Europa.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.