Teurer Spaß


Guillermo Torres und Manel Fontdevila, die beiden Karikaturisten der spanischen Satire-Zeitschrift „El Jueves“, die es gewagt hatte, Kronprinz Felipe und Prinzessin Letizia beim Geschlechtsverkehr zu zeichnen, wurden dafür jetzt zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro verurteilt.

Die Karikatur, die im Juli dieses Jahres auf der Titelseite der wöchentlich erscheinenden Zeitschrift erschienen war, sollte eine ironische Anspielung auf die von der Regierung angekündigte Baby-Prämie in Höhe von 2.500 Euro sein. Ein Madrider Gericht befand jetzt, die Zeichnung sei eine Beleidigung eines Mitglieds des spanischen Königshauses. Es sei „nicht nachvollziehbar und unnötig“, dass das Prinzenpaar in eindeutiger sexueller Haltung dargestellt werden müsse, um eine Maßnahme der Regierung zu kritisieren, lautete die Begründung unter anderem.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.