Studentenüberschuss


© EFE

Bildungsminister strebt mehr Berufsausbildung an

Iñigo Méndez de Vigo, Minister für Bildung und Forschung im Kabinett von Mariano Rajoy, hat bemägelt, dass es in Spanien viel zu viele Studenten an Universitäten gibt und sich im Gegensatz dazu zu wenige junge Menschen für eine Berufsausbildung entscheiden.

Méndez de Vigo sprach vor dem spanisch-deutschen Forum in Berlin über erforderliche Veränderungen im spanischen Erziehungswesen, damit die nationale Wirtschaft in einer geordneten Weise wachsen könne. „Zu viele Leute in den Universitäten, hier müssen wir unbedingt ein Gleichgewicht schaffen“, erklärte der Minister seinen Zuhörern in der deutschen Hauptstadt. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.