Seniorenreisen starten wieder

Die beliebten Seniorenreisen von Imserso mussten im vergangenen Jahr ausfallen. Foto: efe

Die beliebten Seniorenreisen von Imserso mussten im vergangenen Jahr ausfallen. Foto: efe

Ab Oktober werden für über 800.000 Rentner wieder Urlaubsreisen von Imserso stattfinden

Madrid – Viele Senioren können nach und nach zu ihrem gewohnten Leben zurückkehren. Dazu gehören auch die Reisen, welche durch das Institut für Senioren und Sozialdienste – Imserso – organisiert werden. Diese mussten im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ausfallen und können im Oktober 2021 endlich wieder aufgenommen werden. Der Ministerrat hat ein Angebot von 816.029 Plätzen genehmigt. Die Anzahl der Plätze kann sich noch erhöhen, falls die Angebote der Reiseveranstalter bei der Vergabe der Aufträge günstiger als veranschlagt ausfallen.

Für die Kampagne der kommenden drei Reisesaisons sind pro Saison nahezu 280 Millionen Euro vorgesehen. Der Kostenanteil für Senioren ist der gleiche, der im vergangenen Jahr angesetzt war.

Die diesjährigen Reiseprogramme für Rentner und Pensionäre beinhalten Maßnahmen und Protokolle, die eine mögliche Ansteckung mit dem Coronavirus bei der Reise, in den Unterbringungen und bei den verschiedenen Freizeitaktivitäten vermeiden sollen. Dazu gehören u.a. verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen sowie Zugangskontrollen und Kapazitätsbegrenzung, die in enger Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden festgelegt werden. Auch die Kontaktverfolgung von möglichen Ansteckungen innerhalb der Reisegruppen soll gewährleistet werden. Sollten aus Gründen der epidemischen Entwicklung Reisen abgesagt werden müssen, werden die Ausgaben für die Reservierung zurückerstattet.

Den Vorlieben der Reisenden wurde Rechnung getragen, indem man das touristische Angebot in den Bereichen Natur, Provinzstädtereisen und Kultur erhöht hat. Die meisten der angebotenen Reisen haben eine Dauer von bis zu zehn Tagen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen