Preise für Benzin und Diesel ziehen an


Die Treibstoffe sind seit Ostern um 10% teurer geworden

Madrid – Die Spar-Website Cuponation hat Ende Juni die Treibstoffpreise unter die Lupe genommen und ermittelt, dass Benzin & Co. von Ostern bis zum letzten Juni-Wochenende – dem Start der Sommerferien – um 9% teurer wurden.

Demnach hat der Preis von Benzin Bleifrei 95 seit Ende März um 10 Cent zugelegt. Im Vergleich der Provinzen war das Benzin Ende Juni am teuersten auf den Balearen, in Asturien und in A Coruña, wo der Liter über 1,35 Euro kostete. In Melilla, Santa Cruz de Tenerife, Ceuta und Las Palmas de Gran Canaria war das Tanken hingegen mit einem durchschnittlichen Preis von 1,07 Euro pro Liter besonders günstig.

Bein Benzin Bleifrei 98 wurde Ende Juni ein Durchschnittspreis von 1,441 Euro pro Liter erreicht. Auf den Balearen, in Girona und in Málaga fiel die Tankfüllung besonders teuer aus.

Beim Diesel stieg der Durchschnittspreis zwischen Ostern und Ende Juni um 10,5% auf 1,216 Euro pro Liter, beim Diesel A+ auf 1,296 Euro pro Liter.

Günstiger Sprit in Las Palmas de Gran Canaria

Nach dem Bericht von Cuponation ist das Auftanken, ganz gleich welcher Treibstoffart, in Melilla, Ceuta, Las Palmas de Gran Canaria und Palencia am günstigsten.

Auf den Balearen, in Asturien, Girona und A Coruña müssen die Autofahrer beim Auftanken besonders tief in die Tasche greifen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: