Pakt über die Kostensenkung der Kampagne gescheitert


Gleich beim ersten Versuch, die Wahlkampagne kostengünstiger zu gestalten, gingen die Vertreter der Parteien ohne Ergebnis auseinander. Die unterschiedlichen Interessen der wichtigsten Parteien verhinderten ein Abkommen, um die Summe von 130 Millionen Euro zu verringern, welche die Wiederholung der Wahlen am 26. Juni kosten wird.

Es existierten zwei grundlegende Fragen, die nicht gelöst werden konnten: Wie kann man einen Höchstbetrag festsetzen, der ausgegeben werden darf, und wie kann der Betrag von 49 Millionen Euro reduziert werden, den der Staat bei den Wahlen vom 20. Dezember für die Versendung der Wahlunterlagen ausgegeben hat. 

Nachdem sie ihr Ansehen bei den Wählern während der vier Monate fruchtloser Verhandlungen für die Bildung einer Regierung bereits einschlägig beschädigt haben, wollen sich die Parteien erneut treffen, um einen Minimum-Pakt in dieser Frage zu erreichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.