Offizieller Seitenwechsel


© EFE

Hedge-Fonds-Anbieter Centaurus heuert Ex-Regierungschef Aznar an

Sein reges Interesse an lukrativen Beraterjobs in wichtigen Wirtschaftsunternehmen, daraus machte der konservative Ex-Ministerpräsident José María Aznar seit dem freiwilligen Ende seiner politischen Karriere nie einen Hehl.

Madrid – Bereits im Juni vergangenen Jahres war er deswegen sogar von seinem ihm als ehemaligem Regierungschef gebührenden Amt im spanischen Staatsrat zurückgetreten, nachdem er einen Beraterjob in dem Rupert Murdoch-Unternehmen News Corporation angenommen hatte. Die Tatsache, dass er, wie jetzt bekannt wurde, künftig jedoch bei dem britischen Hedge-Fonds-Unternehmen Centaurus Capital tätig sein wird, kommt einem klaren Zeichen für einen offiziellen Seitenwechsel gleich. Zusammen mit dem früheren britischen  Finanzminister Kenneth Clarke wurde er für den Centaurus-Beraterstab angeheuert. Die beiden sind damit die ersten früheren Spitzenpolitiker Europas, die für einen Hedge-Fonds arbeiten. Konkret werden sie einem vierköpfigen Beraterteam angehören, das eigens dafür gegründet wurde.

Ein Centaurus-Sprecher wollte sich über die finanziellen Bedingungen, die Aznar angeboten wurden nicht äußern, rechtfertigte seine Anstellung jedoch mit „dem großartigen Lebenslauf des Herrn Aznar in Spanien und Europa“. „Wir wollen uns auf dem europäischen und asiatischen Markt ausbreiten und brauchen dafür Menschen, die uns einen generellen Eindruck von der Lage geben können, wie Herr Aznar“, hieß es weiter. Der Verdacht, dass das eigentliche Interesse des Unternehmens an die Kontakte des ehemaligen Spitzenpolitikers geknüpft sein könnte, wurde hingegen entschieden von der Hand gewiesen.

Centaurus wurde 2000 gegründet. Der als besonders aggressiv agierend geltende Hedge-Fonds verwaltet ein Vermögen von über 4,5 Milliarden Dollar.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.