Lebensrettende Heimatüberweisungen


Spaniens Einwanderer schickten 2006 über 5 Milliarden Euro in ihre Heimat

Die Geldüberweisungen, die in Spanien arbeitende Immigranten im vergangenen Jahr in ihre Heimatländer schickten, schlagen sämtliche Rekorde.

Madrid – Allein im Zeitraum zwischen Januar und Oktober 2006 betrugen die Heimatüberweisungen insgesamt 5,002 Milliarden Euro, elfmal mehr als der Gesamtbetrag, der 1996 überwiesen wurde (etwa 421 Millionen Euro) und 34,7% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Auch übersteigen die Geldüberweisungen allein in den ersten zehn Monaten des Jahres 2006 den Gesamtbetrag, der im Jahr 2005 zur Unterstützung der in der Heimat gebliebenen Angehörigen überwiesen wurde.

Damit belegt Spanien europaweit den ersten Platz der Länder, was die Heimatüberweisungen seiner Einwanderer betrifft. Und die Tendenz bleibt weiter steigend.

2005 übertrafen die Heimatüberweisungen der Immigranten in Spanien auch erstmals die Überweisungen, die spanische Auswanderer in ihre Heimat gesandt hatten, eine Tendenz, die sich im vergangenen Jahr noch gefestigt sah.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.