HP pflanzt 2.000 Bäume

Stolze Gesichter der Freiwilligen, die vier Hektar neu bepflanzt haben Foto: ASOCIACION AREAS VERDES

Stolze Gesichter der Freiwilligen, die vier Hektar neu bepflanzt haben Foto: ASOCIACION AREAS VERDES

Wiederaufforstung neun Jahre nach der Brandkatastrophe

Madrid – Wälder sind für das Überleben unseres Planeten unverzichtbar. Bedauerlicherweise haben immer häufiger Brände die Wälder auf der ganzen Welt beschädigt. Allein im letzten Jahr verbrannten in Spanien 76.000 Hektar, 6% mehr als der Durchschnitt der letzten zehn Jahre.

2012 erlebte die kleine Gemeinde Castrocontrigo in der Provinz León den schwersten Waldbrand in der jüngeren Geschichte der Region. 18 Tage lang verwüsteten die Flammen fast 12.000 Hektar an Bäumen, Busch- und Weideland. Dieser Brand machte 27% der in jenem Jahr verbrannten Fläche in Spanien aus. Die Folgen waren schrecklich, sowohl für die Forstwirtschaft als auch für die Wirtschaft und den Lebensunterhalt der lokalen Bevölkerung, die in den Bereichen Harz, Bienen- und Pilzzucht tätig war.

Dank mehrerer Initiativen wie der, die kürzlich vom Drucker- und Computerhersteller HP durchgeführt wurde, kehrt neun Jahre nach dieser Katastrophe nach und nach das Grün in die verbrannten Berge zurück. Hundert Freiwillige beteiligten sich an der Wiederaufforstung von vier Hektar verbrannter Fläche in Castrocontrigo, wo sie 2.000 Bäume und Sträucher einpflanzten. Diese Initiative ist Teil eines Projekts, das HP in Zusammenarbeit mit der NGO „Asociación Areas Verdes“ (Vereinigung Grüner Flächen) unter dem Namen „Forest Positive“ durchführt. Ziel der NGO ist es, die beschädigten Brandflächen in Spanien neu zu bepflanzen.

Nachhaltiges Unternehmen


Bereits 2016 hatte HP das Ziel erreicht, für sein Markenpapier keine Abholzung mehr zu betreiben. Vier Jahre später gelang dem Unternehmen das Gleiche für die Verpackungen seiner Produkte. Darüber hinaus ist das von HP verwendete Papier mit dem FSC-Siegel zertifiziert, das eine nachhaltige Forstwirtschaft bei der Beschaffung dieses Materials garantiert.

Vor einigen Wochen gab das Unternehmen bekannt, dass es seine Vereinbarung über finanzielle Unterstützung mit dem WWF um weitere 80 Millionen Dollar erweitert hat, um die Auswirkungen des Druckens auf die Wälder zu bekämpfen. Die Mittel werden dazu beitragen, fast 384.000 Hektar Wald nachhaltig zu bewirtschaften, wieder aufzuforsten oder zu schützen. Das Unternehmen wird weiter daran arbeiten und hat sich das Ziel gesetzt, bis 2030 eine Milliarde Bäume zu pflanzen. Ziel von HP ist es, das nachhaltigste Technologieunternehmen der Welt zu werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen