Flughafen von Ibiza nach ETA-Warnung vorsorglich geräumt


Auf Ibiza ist der Flughafen am Samstag vorsorglich evakuiert worden, nachdem ein anonymer Anrufer bei zwei Tageszeitungen vor einer Bombe auf dem Flughafengelände gewarnt hatte. Tausende Urlauber waren betroffen, dutzende Flüge konnten erst nach mehreren Stunden starten.

Die Drohung erwies sich später als falsch. Die Polizei durchsuchte den Flughafen und sprengte ein verdächtiges Paket – der Behälter enthielt aber keinen Sprengstoff sondern entpuppte sich als leere Schuhdose.

Am 5. Juni hatte die baskische Untergrundorganisation ETA ihre Waffenruhe aufgekündigt; seither gilt bei den spanischen Behörden erhöhte Wachsamkeit.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.