Falsche 500-Euro-Scheine im Wert von 8 Mio. Euro sichergestellt


Es war der größte Fund falscher 500-Euro-Scheine der jemals in Europa sichergestellt wurde.

Geldscheine im Wert von acht Millionen Euro waren fast fertiggestellt, während weitere von höchster Qualität in einem Gesamtwert von etwa 850.000 Euro komplett fertig waren, so der Polizeibericht.

Die Polizei hatte die Fälscherwerkstatt in einem hochmodernen Labor in einer Industriehalle in Real de Gandía bei Valencia entdeckt.

Aufgrund der großen Menge gefälschten Papiers in der Werkstatt geht die Polizei davon aus, dass die Fälscher eine Kapazität von Geldscheinen im Wert von 700 Millionen Euro hatten.

Die Beamten der Nationalpolizei verhafteten im Zuge der Untersuchungen vierzehn Personen wegen Geldfälschung und Drogenschmuggels. Sie waren den Fälschern auf die Spur gekommen, als sie eine Organisation von Drogenhändlern verfolgten, die über den Hafen von Valencia in Containern versteckte Drogen aus Südamerika einschleusten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.