Drogenbesitz im Ausland


1.559 Spanier sitzen derzeit in ausländischen Gefängnissen ein. 76% davon, also 1.179 Personen, wurden im Zusammenhang mit einem Drogendelikt inhaftiert.

Die meisten von ihnen hatten die Drogen für ihren Eigenkonsum gekauft, bzw. gehören der Gruppe der Klein-Dealer an. Eine Kampagne soll die Spanier nun auf die Risiken hinweisen, die ihnen in vielen Ländern selbst bei kleinen Rauschgiftmengen drohen und mit jahrelangen Gefängnisstrafen geahndet werden. Die meisten im Ausland inhaftierten Spanier befinden sich in Peru (137), gefolgt von Portugal (107), Frankreich (99), Venezuela (86), Italien (80), Ecuador (75), Marokko (71) und Brasilien (69).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.