41 Tote bei U-Bahn-Unglück in Valencia


Mindestens 41 Menschen sind beim schwersten U-Bahn-Unglück der Geschichte Spaniens am 3. Juli ums Leben gekommen. Die Bergungsarbeiten in Valencia dauern noch an. Inzwischen wurden bis auf eine Frau alle Todesopfer identifiziert. Von den Verletzten liegen laut den Behörden noch zwölf im Krankenhaus, bei zwei sei der Zustand kritisch.

Ursachen und Hintergründe des Unglücks lesen Sie im neuen Wochenblatt ab Mittwoch, den 5. Juli am Kiosk.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.