Zwei galicische Städte haben Manuel Fraga den Ehrenbürger-Titel aberkannt


Manuel Fraga. Foto: EFE

Ehrentitel aberkannt

Der historische galicische Politiker und Mitbegründer der Partido Popular – zuvor Alianza Popular – wird von den beiden Städten, zu denen er in den 89 Jahren seines Lebens die engsten Beziehungen hatte, nun „verstoßen“. Die Stadtverwaltungen von El Ferrol und À Coruña wollen ihm den Titel „Adoptivsohn der Stadt“, der ihm 1965 bzw. 1968 als Minister der Franco-Regierung zuerkannt worden war, aberkennen. Damals war er der Minister für Information und Tourismus und führte ein strenges Regiment der Medienkontrolle. Beide Stadtregierungen werden von der linkspopulistischen Podemos-Partei beeinflusst und von den Sozialisten unterstützt. So konnten die schwachen Fraktionen der PP nichts gegen die Entscheidung ausrichten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: