Die allererste Amtshandlung des neuen Präsidenten war ein Besuch bei der Nationalmannschaft


Spaniens neuer Regierungschef Pedro Sánchez besuchte die „Roja“ vor ihrer Abreise nach Russland und wünschte Glück. Foto: EFE

Nationalelf begrüßt

Wie alle seine Vorgänger hat es sich auch Pedro Sánchez nicht nehmen lassen, die spanische Nationalelf vor ihrer Reise zur Fußballweltmeisterschaft nach Russland zu verabschieden und ihnen Glück zu wünschen. Bei dieser Gelegenheit zeichnete er einen ganz besonders beliebten und verdienten Fußballer, Andrés Iniesta, mit dem „Großen Kreuz des Königlichen Ordens für Verdienst um den Sport“ aus. Mariano Rajoy hatte diese Auszeichnung zwar verliehen, doch dem neuen Regierungspräsidenten stand es nun zu, sie dem Vorbild-Fußballer und Publikumsliebling Iniesta zu überreichen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen