Verkehrsprobleme

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

Eigentlich sollte ich mich als hier ansässiger Ausländer nicht um interne Probleme kümmern. Aber die hier zuständigen Verkehrsplaner müssen von einer anderen Insel sein. Jedenfalls sind sie mit den dringenden örtlichen Problemen nicht vertraut. In den Zeitungen wird oft über Verkehrsstaus und den übermäßigen Verkehr in Santa Cruz berichtet. Speziell im Westen der Stadt könnte man 20% des Verkehrs einsparen. Wenn einfache Regeln eingehalten würden, die da sind:

1. Wer aus dem Süden kommt und zum Nordflughafen oder nach Puerto de la Cruz will, weiß zwar, dass es dorthin einen Autobahnabzweig gibt, aber nicht wo. Es fehlen Vorwegweiser und man bemerkt den dichten Verkehr auf der rechten Fahrbahn vor dem Abzweig, aber der Grund bleibt unklar. Also bleibt man auf der mittleren Spur, und sobald man den Grund für die langsam fahrende Autokolonne erkennt, ist es zu spät, ebenfalls abzubiegen, da das Hinweisschild Aeropuerto Norte nicht vor der Abfahrt steht, sondern nach der Abfahrt – achten Sie mal darauf! Also ist man automatisch in Santa Cruz und sucht nach der Autobahn Norte.

2. Es müssen viele Autofahrer in Santa Cruz das Krankenhaus besuchen. Suchen Sie mal einen Hinweis zur Klinik Candelaria. Erst nach längerem Suchen und Fragen stehen Sie vor der Klinik und finden noch immer keinen Hinweis. Die Parkplätze sind sowieso überfüllt, und der Parkwächter verweist Sie auf ebenfalls überfüllte Wohnstraßen. Ich musste viermal zur Klinik und bin auf vier verschiedenen Wegen dorthin gefahren. Kommt man aus La Laguna, so findet man die bezeichnete Ausfahrt „Candelaria“, und wird ins Uni- und Gewerbegebiet geleitet, aber einen Hinweis zum Krankenhaus findet man ebenfalls nicht. Auch eine Verwechslung mit dem für Touristen interessanten Wallfahrtsort Candelaria könnte einfach mit dem Zusatz „Klinik Candelaria“ geklärt werden.

Ein weiteres Problem: Ich fahre schon jahrelang täglich von Arona nach Los Cristianos. Jetzt soll ja die Autobahn Richtung Westen dreispurig ausgebaut werden. Eigentlich müsste umgekehrt die Autobahn von Adeje bis Abfahrt Flughafen zuerst ausgebaut werden, da hier die Belastung wesentlich stärker ist. Die Fahrzeuge von San Isidro aus können ohne Stau problemlos in Los Cristianos abbiegen. Aber auf der anderen Seite, von Adeje aus, ist üblicherweise ein Rückstau bis zur Autobahn vorhanden. Auch die Auffahrt von Los Cristianos zur Autobahn Richtung Santa Cruz ist an vielen Tagen verstopft, sodass die Ortskundigen frühzeitig die linke Spur Richtung Arona benutzen müssen.

Ich befürchte, wenn, wie im Wochenblatt zu lesen, erst der Autobahnabschnitt Richtung Adeje ausgebaut wird, dass dann das dringendste Problem erst fünf Jahre später in Angriff genommen wird. Leider gibt es für solche Projekte ja keine Bürgerbefragung.

Lorenz Köppinger

La Chayofa




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen