Portugiesische Galeeren


Wochenblatt-Leserin Susanne Müller fotografierte diese Portugiesische Galeere am Strand von Almáciga auf Teneriffa.

Mit Interesse habe ich den Bericht über die Portugiesische Galeere auf den Kanaren gelesen.

Vor einigen Tagen (Ende März, Anm. d. Red.) habe ich drei Exemplare davon, angespült an der Playa Almáciga an der Nordostküste von Teneriffa, entdeckt und konnte zunächst nicht klären, worum es sich handelte.

Sie sehen ja sehr sonderbar aus, pulsierten teilweise noch und faszinierten durch ihre bizarre taschenartige Form und die Farbigkeit mit einer feinen hellvioletten Linie und transparenter blauer Färbung.

Nun weiß ich auch, dass es richtig war, diese Lebewesen nicht anzufassen und wieder ins Meer zu tragen.

Als nicht gut spanisch sprechende Reisende sind die Berichte Ihrer Zeitung sehr interessant und wertvoll, danke dafür.

Susanne Müller

Quallen werden an den kanarischen Stränden eher selten gesichtet. Je nach Wetterlage kann es aber schon vorkommen, dass die gefährlichen Portugiesischen Galeeren den Inseln einen Besuch abstatten. Wer eine solche Qualle am Strand entdeckt, sollte die Strandaufsicht benachrichtigen und das Tier auf keinen Fall anfassen! d. Red.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen