Zollfreier Einkauf für Engländer


Foto: Pixabay

Kanarische Regierung prüft Möglichkeiten für die Befreiung britischer Urlauber von der Inselsteuer nach dem Brexit

Kanarische Inseln – Der bevorstehende EU-Austritt Großbritanniens bereitet den Verantwortlichen bei der kanarischen Regierung zunehmend Kopfzerbrechen. Nach den bereits im vergangenen Jahr gesunkenen Urlauberzahlen aus dem Vereinigten Königreich (bis November kamen 5,4% weniger Touristen) fürchtet die Tourismus-

branche der Inseln einen Einbruch nach dem Brexit. Deshalb wird an höchster Stelle nach Maßnahmen gesucht, um dieser möglichen Entwicklung entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit des Urlaubsziels Kanaren aufrechtzuerhalten. Eine Möglichkeit, die von der Regierung in Betracht gezogen wird, ist der Erlass bzw. die Rückerstattung der sogenannten Inselsteuer IGIC (Impuesto General Indirecto Canario) für britische Touristen.

Der kanarische Regierungschef Fernando Clavijo (CC) erklärte dazu, dass angesichts des Abwertungsrisikos des britischen Pfunds im Zuge des EU-Austritts hierzulande Maßnahmen getroffen werden müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit für den Haupturlaubermarkt der Inseln zu erhalten.

Der britische Urlaubermarkt hält auf den Kanarischen Inseln seit Jahren die Führungsposition. 2018 kamen allein bis Ende November 4,6 Millionen Touristen aus Großbritannien auf die Inseln.

Reisende aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten, z.B. Russland, können sich bei Einkäufen auf den Kanarischen Inseln die Mehrwertsteuer IGIC erstatten lassen. In großen Einkaufszentren und Geschäften, die Luxusartikel wie Uhren und Schmuck verkaufen, findet die Abwicklung der IGIC-Rückerstattung für Urlauber aus Ländern außerhalb der EU bereits statt, während kleinere Geschäfte des Einzelhandels dies noch nicht anbieten.

Die kanarische Finanzbehörde untersucht nun die Möglichkeiten für ein System, das eine reibungslose Rückerstattung der IGIC ermöglicht, entweder durch die Zwischenschaltung von Finanzdienstleistern oder durch die Schaffung spezieller Rechnungen, die von Geräten an Flughäfen gelesen werden können, die dann die entsprechende Summe auszahlen.

Von der Einführung des Tax Free-Einkaufs für britische Touristen verspricht sich die kanarische Regierung eine erhöhte Kaufbereitschaft dieser Urlauber.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: