Verstärkung der Onkologie

Das Inselkrankenhaus von Fuerteventura Foto: gobierno de canarias

Ein Facharzt wird zwei Tage pro Woche im Hospital General de Fuerteventura Patienten betreuen

Fuerteventura – Wie das kanarische Gesundheitsministerium mitteilte, wird die Belegschaft des Inselkrankenhauses von Fuerteventura in Kürze Verstärkung erhalten. Demnach soll ein Onkologe des Hospital Insular de Gran Canaria „an mindestens zwei Tagen pro Woche“ auf Fuerteventura Patienten betreuen. Darüber hinaus werden derzeit die Möglichkeiten geprüft, auch an den übrigen Tagen einen Facharzt auf die Insel zu holen.
In diesem Sinne steht der kanarische Gesundheitsdienst derzeit auch in Verhandlungen mit dem Hospital Doctor José Molina Orosa auf Lanzarote. Angestrebt wird, dass ein Onkologe des Krankenhauses in absehbarer Zeit regelmäßig Dienst auf Fuerteventura verrichtet, um die Patientenbetreuung auf der Insel zu verbessern.
Parallel dazu hat die Krankenhausleitung bei der Spanischen Gesellschaft für internistische Onkologie einen Antrag eingereicht, demzufolge eine ständige Fachkraft für den Bereich Onkologie auf der Insel gewonnen werden soll.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: