Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 6. Februar


© WB

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufssstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.

Das Wochenblatt ist unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln. Die Auflagen- und Verbreitungszahlen sowie der feste Kundenstamm, der die „Zeitung der Kanarischen Inseln“ seit vielen Jahren als Werbeträger schätzt, sprechen für sich.

Die Top-Themen in der Ausgabe 176 vom 6. Februar 2013 sind:

Jetzt geht’s richtig rund – Der Karneval auf den Kanaren startet durch

Korruptionsaffäre erschüttert Spanien  – Konten in der Schweiz, Umschläge mit schwarzen Geldern, fragwürdiger Schatzmeister

Mehr Arbeitssuchende – Kanaren verzeichnen dritthöchste Quote des Landes

Grundstein für Deutsche Schule Madrid  – Der 56 Millionen Euro teure Gebäudekomplex soll 2015 fertig werden

USA neuer Urlaubermarkt? – Nonstop-Flüge von der US-Ostküste auf die Kanarischen Inseln im Gespräch

Zu viel kassiert – Plusvalía wird regelmäßig falsch berechnet

Grippewelle – Die Zahl der Grippeerkrankungen auf den Kanaren hat epidemische Ausmaße erreicht

Das neue Wochenblatt liegt ab sofort am Kiosk!

Die Online-Ausgabe mit allen Artikeln lesen Sie ab Montag, dem 11. Februar auf Wochenblatt.ONLINE.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.