Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 5. Februar 2014


© WB

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufsstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.

Das Wochenblatt ist unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln. Die Auflagen- und Verbreitungszahlen sowie der feste Kundenstamm, der die „Zeitung der Kanarischen Inseln“ seit vielen Jahren als Werbeträger schätzt, sprechen für sich.

Die Top-Themen in der Ausgabe 200 vom 5. Februar 2014 sind:

Prinzenpaar eröffnete Palmetum – Der Palmengarten, der weltweit zu den größten seiner Art zählt, ist nun für Besucher geöffnet

Reisen ohne Zertifikat – Der Nachweis für den Residentenrabatt soll vereinfacht werden 

Schwere Sturmschäden – Winterliche Wetterkapriolen haben am vorletzten Januarwochenende erheblichen Schaden auf den Kanaren angerichtet

„Zurück in die Steinzeit“ – Heftiger Protest gegen die von der konservativen Regierung geplaten Verschärfung des Abtreibungsgesetz

Karneval ist startklar – In beiden Provinzhauptstädten der Kanaren steht der Karneval buchstäblich in den Startlöchern

Das neue Wochenblatt liegt ab sofort am Kiosk!

Die Online-Ausgabe mit allen Artikeln lesen Sie ab Montag, dem 10. Februar auf Wochenblatt.ONLINE.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.