Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 4. September


© WB

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufsstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.

Das Wochenblatt ist unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln. Die Auflagen- und Verbreitungszahlen sowie der feste Kundenstamm, der die „Zeitung der Kanarischen Inseln“ seit vielen Jahren als Werbeträger schätzt, sprechen für sich.

Die Top-Themen in der Ausgabe 190 vom 4. September 2013 sind:

Spanien liegt im Trend – Besucherrekord im Sommer

Exklusivinterview mit Steinbrück – SPD-Kanzlerkandidat über Fragen, die Deutsche im Ausland beschäftigen

206 Mio. Euro mehr in der Kasse – Regionalregierung darf mehr Schulden machen

Flüchtlingsboot erreicht Teneriffa Patera mit 26 Immigranten vor Las Galletas entdeckt

Licht am Ende des Tunnels – Wirtschaftsminister Luis de Guindos sieht die Talsohle erreicht: „Jetzt geht es nur noch bergauf“

Waldbrände in Nordspanien – Feuer wüten in vier verschiedenen Provinzen

Weniger Arbeitslose – Im August ging die Zahl der Arbeitslosen endlich leicht zurück

Bewerberansturm für „Moby Dick“ – 2.500 Bewerber kamen zum Statisten-Casting für die Neuverfilmung auf La Gomera und Teneriffa

Das neue Wochenblatt liegt ab sofort am Kiosk!

Die Online-Ausgabe mit allen Artikeln lesen Sie ab Montag, dem 9. September auf Wochenblatt.ONLINE.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.