Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 3. Dezember 2014


© WB

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufsstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.

Das Wochenblatt ist unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln. Die Auflagen- und Verbreitungszahlen sowie der feste Kundenstamm, der die „Zeitung der Kanarischen Inseln“ seit vielen Jahren als Werbeträger schätzt, sprechen für sich.

Die Top-Themen in der Ausgabe 220 vom 3. Dezember 2014 sind:

75% lehnen die Erdölsuche ab – Makro-Umfrage statt Volksbefragung

Stürmisches Herbstende – Das Wetteramt rief während zwei Tagen die maximale Warnstufe wegen heftigen Sturms aus

Royaler Besuch in Berlin – König Felipe und Königin Letizia in Deutschland

Teide-Ausstellung – Nach jahrelangem Warten wurde im Besucherzentrum des Nationalparks die 3,5 Millionen Euro teure Ausstellung eröffnet

„Podemos“ – ja wir können – Nach neuester Umfrage ist Podemos die erste Kraft im Lande

Politur für Puerto – Das Cabildo will die Urlauberstadt mit gezielten Maßnahmen aufpolieren

Gospel-Festival – Im Dezember findet eine neue Ausgabe des Festivals statt

FeWo-Vermietung – Das Tauziehen um die Regulierung der Ferienvermietung geht in die heißeste Phase

Das neue Wochenblatt liegt ab sofort am Kiosk!

Die Online-Ausgabe mit allen Artikeln lesen Sie mit einer Verzögerung ab Montag, dem 8. Dezember auf Wochenblatt.ONLINE.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.