Top-Themen der WOCHENBLATT-Ausgabe vom 17. Juli


© WB

Das Wochenblatt informiert seit über 30 Jahren regelmäßig alle deutschsprachigen Residenten und Urlauber auf den Kanaren über das aktuelle Inselgeschehen und die Ereignisse auf dem spanischen Festland. Das Wochenblatt wird 14-täglich an 550 Verkaufsstellen (Flughäfen, Kioske, Einkaufszentren, Hotels etc.) auf allen sieben Inseln des Archipels vertrieben und an zahlreiche Abonnenten in Spanien und dem Ausland versandt.

Das Wochenblatt ist unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln. Die Auflagen- und Verbreitungszahlen sowie der feste Kundenstamm, der die „Zeitung der Kanarischen Inseln“ seit vielen Jahren als Werbeträger schätzt, sprechen für sich.

Die Top-Themen in der Ausgabe 187 vom 17. Juli 2013 sind:

Keine Liegen im Sand – Eulenspiegelei an der Playa: Los Cristianos spielt mit seinem guten Ruf als Urlaubsziel

Schwarzgeldaffäre spitzt sich zu – Ex-Schatzmeister Bárcenas geht in die Offensive

Imagepflege durch Erneuerung – Schritt für Schritt werden die Urlaubsorte auf Vordermann gebracht

Badeunfälle trüben Sommerferienbeginn – In der ersten Juliwoche starben 20 Menschen

TUI Hollys 2013 – Elf kanarische Hotels unter den Ausgezeichneten

Keine Wassernot – Dank der Niederschläge sind die Wasserbecken gut gefüllt

Das waren noch Zeiten! – Die Ortschaft Chirche feiert voll Nostalgie eine kurzzeitige Rückkehr in die 50er Jahre

Endgültiges Aus für die „Martiánez-Bunker“ – Am 12. Juli begannen die Bagger mit dem Abriss der hässlichen Flachbauten am gleichnamigen Strand in Puerto de la Cruz

Das neue Wochenblatt liegt ab sofort am Kiosk!

Die Online-Ausgabe mit allen Artikeln lesen Sie ab Montag, dem 22. Juli auf Wochenblatt.ONLINE.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.