Teneriffa das Wanderparadies


Über 200 Wanderer aus zwölf verschiedenen Ländern nahmen in diesem Jahr teil. Foto: Cabildo Tenerife

Ein Dutzend Nationalitäten beim „Tenerife Walking Festival“

Teneriffa – Die dritte Ausgabe des Wandertreffens „Tenerife Walking Festival“ ging am 27. Mai mit einem öffentlichen Fest auf dem Rathausplatz von Puerto de la Cruz zu Ende. Die über 200 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern hatten mehrere Tage lang die Wahl zwischen zwanzig verschiedenen Wanderrouten auf der Insel.

„Unsere 1.500 Kilometer Wanderwege und ihre Vielfalt sowie unser beneidenswertes Klima geben uns eine Sonderstellung als Wanderziel“, sagte der Leiter des Inseltourismus­amts, Alberto Bernabé, bei der Schlussveranstaltung. Bernabé unterstrich den Erfolg dieser dritten Ausgabe des Wanderfestivals mit Teilnehmern zwölf verschiedener Nationalitäten und kündigte an, dass das Festival 2018 bereits in Planung sei. Der Termin steht schon fest: 22. bis 26. Mai 2018.

Auf der Plaza de Europa fanden sich Teilnehmer und interessiertes Publikum zu einem Abschlussfest ein, bei dem die Gastronomie und Weine der Insel im Mittelpunkt standen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar-Threads
0 Thread-Antworten
0 Follower
 
Meist bewerteter Kommentar
Beliebtester Kommentar-Thread
1 Autoren
Manfred Vogel Letzte Autoren
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Manfred Vogel
Gast
Manfred Vogel

Teneriffa könnte ein Wanderparadis werden. Wenn man mehr für die Wanderwege tun würde und nicht Sinnlose Sperrungen wie im Anagebirge macht.