Temperaturen über 38 Grad: Es bleibt heiß auf den Kanaren


© EFE

Die am 22. Juni über die Kanarischen Inseln hereingebrochene Hitzewelle und die hohe Staubkonzentration in der Luft sollen heute noch andauern und nur langsam abnehmen.

Für heute hat das Wetteramt AEMET die orangene Warnstufe mit Temperaturen über 38 Grad für die Provinz Las Palmas de Gran Canaria ausgerufen.

Besonders heiß soll es auf den Gipfeln und im Süden, Westen und Osten von Gran Ganaria, Fuerteventura und Lanzarote werden. In der Provinz Santa Cruz de Tenerife gilt die gelbe Warnstufe. Auf Teneriffa, La Gomera, El Hierro und den höher gelegenen Gebieten von La Palma kann mit Temperaturen bis zu 35 Grad gerechnet werden. Allerdings könnten heute Winde aufziehen, die nach und nach den Staub in der Luft vertreiben.

Morgen soll allein auf den östlichen Inseln noch die gelbe Warnstufe gelten, während es auf den westlichen Inseln angenehmer werden könnte.

Auch wenn das Wetteramt nach und nach die Warnungen wegen extremer Hitze zurückziehen und die Temperaturen im Laufe der Woche etwas abnehmen, soll es trotzdem sehr warm bleiben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.