Steuernachzahlung für nicht registrierte Häuser


© fotosaereasdecanarias.com

Mehrere Tausend Hauseigentümer sollen für vier Jahre rückwirkend Grundsteuer zahlen

Nachdem in der Kleinstadt Los Llanos de Aridane auf La Palma zwei Jahrzehnte lang praktisch kein Katasterregister geführt wurde, hat die Katasterdirektion in Zusammenarbeit mit dem Ayuntamiento von Los Llanos de Aridane rund 6.000 Häuser im Gemeindegebiet identifiziert, deren Anbauten oder gesamte Konstruktion nicht ordnungsgemäß registriert wurden. Ab dem 17. Juli sollen an deren Eigentümer Bescheide verschickt werden, um die Registrierung nachzuholen. Auf die Hausbesitzer, welche bisher mangels Registrierung keine Grundsteuer abgeführt haben, kommen Nachzahlungen für die letzten vier Jahre zu.

Die Stadtverwaltung war bei eigenen Erhebungen in der Vergangenheit auf 2.500 unregistrierte Baumaßnahmen gekommen, doch die Untersuchung und eine Feldstudie des staatlichen Zertifizierungsunternehmens CERES ergab, dass tatsächlich mehr als doppelt so viele vorhanden sind. 

Anwohner, die mit dem Inhalt ihres Bescheides nicht einverstanden sind, können sich mit ihren Reklamationen an das Ayuntamiento wenden. Außerdem ist die Stadtverwaltung auch dafür zuständig, fehlende Unterlagen zu vervollständigen und gegebenenfalls die Eigentumsverhältnisse zu klären. 

Der stellvertretende Bürgermeister und Finanzbeauftragte von Los Llanos de Aridane, Mariano Hernández, erklärte, die Vervollständigung der Katastereinträge sei wichtig, um Steuergerechtigkeit herzustellen. Einige Einwohner würden ihre Grundsteuer (IBI) in vollem Umfang zahlen, andere dagegen nicht. Dies sei jedoch nicht der Fehler der Bürger sondern der Verwaltung, die es nicht geschafft habe, in kürzerer Zeit das Katasterregister zu aktualisieren. Die Grundsteuernachzahlungen, die auf die Hauseigentümer zukommen, beträfen die letzten vier Jahre. Der Rest sei schon verjährt. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.