Star Wars-Kulissen stehen schon


Auf Fuerteventura wurde 2013 schon der Ridley Scott-Film „Exodus“ gedreht. Foto: CabFv

In Jandía auf Fuerteventura beginnen bald die Dreharbeiten für das neueste Sequel des Weltraumepos

Fuerteventura – Die Kulissen für die Dreharbeiten zum neuesten Star Wars-Sequel auf Fuerteventura sind schon aufgebaut. Das Set und das Basislager der Filmcrew befinden sich in der Umgebung der Cañada de la Barca in Jandía. Es wird spekuliert, dass die Aufbauten das Heimatdorf des jungen Han Solo darstellen, der die Hauptfigur dieser Episode ist.

Die Produktionsfirma Disney bringt für den Dreh tonnenweise Material auf die Insel. Die Schauspieler und Filmcrews, insgesamt 250 Mitwirkende, werden bald eintreffen, denn die Drehgenehmigung ist nur bis zur ersten Juniwoche gültig.

Auf Fuerteventura wurde 2013 schon der Ridley Scott-Film „Exodus“ gedreht. Der britische Regisseur hatte auf Fuerteventura genau die Land­schaften gefunden, die er für sein damaliges Filmprojekt gesucht hatte: Die Strände von Pájara (Sotavento und Cofete), La Oliva (El Cotillo und Grandes Playas) sowie die Umgebung von Tuineje und Antigua.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: