Spannungsspitze auf La Palma


In Villa de Mazo im Osten der Insel La Palma hat eine plötzlich auftretende Spannungsspitze in zahlreichen Haushalten Elektrogeräte beschädigt. Der Vorfall ereignete sich im Ortsteil Lodero an der Landstraße, die zum Flughafen Mazo führt.

Die Störung trat am 30. März um 19.00 Uhr auf und führte zu Schäden an einer noch unbekannten Zahl von Haushaltsgeräten, Computern, Musikanlagen und Handys, die zu diesem Zeitpunkt an das Stromnetz angeschlossen waren. 

Nach Berichten der Anwohner war eine Stromversorgungsleitung von einem Mast heruntergefallen und hing dicht über der Fahrbahn der Landstraße, deren eine Fahrspur daraufhin gesperrt werden musste. 

In einigen Haushalten soll ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein. 

Die Betroffenen gaben an, dass der Stromversorger Endesa die Bearbeitungszeit für die Reklamationen auf zwei bis drei Monate beziffert hat. So werden sich die Geschädigten die notwendigsten Geräte zunächst selbst finanzieren und hoffen müssen, dass Endesa den Schaden erstatten wird. 

Der Schaden an der Versorgungsleitung wurde von dem Stromversorgungsunternehmen zügig repariert. Die Arbeiten an dem Strommast dauerten darüber hinaus noch einige Tage an. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.