Sieben Bücher pro Jahr


Laut einer jüngsten Untersuchung wird auf den Kanarischen Inseln viel gelesen. Spanienweit soll der Archipel sogar an dritter Stelle der autonomen Regionen stehen, in denen am meisten gelesen wird.

Kein Wunder, 61% der kanarischen Bevölkerung über 17 Jahre gibt an, regelmäßig zu lesen. Das Profil des typischen Lesers auf den Inseln ist allerdings eine Frau mit Universitätsstudium aus der Mittel- bis Oberschicht. 48% der kanarischen Leser kaufen ihre Bücher, während nur 6% sich in einer Leihbibliothek mit ihrem Lesestoff versorgen. Durchschnittlich kauft jeder Einwohner auf den Kanaren sieben Bücher pro Jahr. Mit dem Lesen werden im Schnitt wöchentlich sechs Stunden verbracht.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.