„Seebrücke“ zwischen Teneriffa und Gran Canaria


Die „Volcán de Teno“ benötigt für die Überfahrt lediglich 100 Minuten. Foto: naviera armas

Der Hochgeschwindigkeits-Katamaran „Volcán de Teno“ verbindet die beiden kanarischen Provinzhauptstädte

Teneriffa/Gran Canaria – Seit dem 26. Dezember gibt es wieder täglich eine schnelle Fährverbindung zwischen den beiden Hauptinseln des Kanari-

­schen Archipels. Mit dem Hochgeschwindigkeits-Katamaran „Volcán de Teno“ verbindet Naviera Armas innerhalb von nur 100 Minuten Santa Cruz de Tenerife mit Las Palmas de Gran Canaria.

Eine entsprechende „Seebrücke“ gab es seit der Einstellung der Jet-Foil-Verbindung im Jahr 2005 nicht mehr; nun startet Armas die Neuauflage, jedoch mit dem im Jahr 2000 fertiggestellten Hochgeschwin­­digkeits-Katamaran „Volcán de Teno“, der auch den Transport von Fahrzeugen und Waren ermöglicht.

Von Las Palmas fährt die „Volcán de Teno“ täglich um 7.40 Uhr und um 15.45 Uhr, von Santa Cruz täglich um 12.45 Uhr und um 18.30 Uhr ab. Die gewohnten Fährverbindungen mit der „Volcán de Tijarafe“ und der „Volcán de Tamadaba“ werden unverändert aufrechterhalten (Abfahrten Las Palmas: 7.30 Uhr, 16.30 Uhr, 19.45 Uhr; Abfahrten Santa Cruz: 7.30 Uhr, 16.00 Uhr, 20.15 Uhr).

Wer etwas bequemer mit der „Volcán de Teno“ reisen möchte, hat die Wahl zwischen Premium Economy- und Premium-Klasse. Bei der Premium-Economy-Klasse erhält der Passagier direkten Zugang vom Parkdeck zu einem Salon mit breiteren Sitzen, bei der Premium-Klasse zusätzlich einen speziellen Check-In, einen Gepäckträgerdienst, eine eigene Cafeteria und eine Mahlzeit inklusive.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: