Schnee zum Frühlingsbeginn


Foto: Moisés Pérez

Teneriffa – Der Frühling hat auf Teneriffa mit einem winterlichen Bild begonnen. Schauer und kühle Temperaturen haben den Beginn der Jahreszeit markiert.

Die Niederschläge am 25. März gingen ab 2.200 Metern in Schnee über, sodass die Inselverwaltung zwei der drei Zufahrten zum Teide-Nationalpark sperren ließ. Einzig die Zufahrt über Chío im Süden blieb geöffnet. Die Seilbahn zum Gipfel fuhr den ganzen Tag nicht, und bleibt auch heute vorerst außer Betrieb.

Die Straßen zum Teide sind nun wieder offen; die Bevölkerung ist allerdings zu besonderer Vorsicht aufgerufen, da stellenweise mit Glättegefahr zu rechnen ist.

Die Natur konnte den Regen gut gebrauchen, denn das hydrologische Defizit lag im Februar bei 35%. Auch auf den anderen Inseln regnete es, besonders ergiebig auf El Hierro und La Gomera. Für Mittwoch und Donnerstag werden weitere Schauer erwartet.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: