Rückblick


© Wochenblatt

Die wichtigste Nachricht vor 30 Jahren

Die Meldung des Sommers 1986 in unserer Zeitung war ohne Zweifel der Besuch des spanischen Königspaares. Auf mehren Fotoseiten dokumentierten wir, mit welcher Freude die Bevölkerung auf allen Inseln die Monarchen begrüßt und ihre Städte und Dörfer für den hohen Besuch herausgeputzt hatte. Die Königsfamilie eroberte mit ihrer herzlichen, offenen Art die Herzen der Canarios sozusagen im Sturm. Ein Höhepunkte waren die großen Militärparaden anlässlich des Tags der Spanischen Streitkräfte bei denen der gerade 18 Jahre alt gewordene Kronprinz Felipe zum ersten Mal als junger Kadett mitmarschierte.

In unserer Ausgabe vom 6. Juni 1986 berichteten wir, bebildert mit zahlreichen Fotos, über den Empfang, der König Juan Carlos und Königin Sofia auf jeder einzelnen Kanareninsel bereitet wurde. Die Bürgermeister und Inselregierungen versuchten sich gegenseitig mit ihren Festprogrammen zu übertreffen. Den Vogel abgeschossen hatte wohl Santa Cruz de la Palma. Dort ließ man die traditionellen Zwerge zu Ehren der königlichen Gäste sozusagen aus der Reihe tanzen, denn diese Vorstellung ist nur alle fünf Jahren bei der Fiesta zur Ehren der Jungfrau vom Schnee, der Schutzpatronin der Insel, zu sehen.

Die Nachricht:

König Juan Carlos und Königin Sofía erobern die Herzen der Canarios im Sturm

Alle haben es gesehen, wie der König vor Rührung geblinzelt hat, als sein Sohn, (18 und beim Militär), bei den großen Militärparaden mitmarschiert ist oder wie er auf La Gomera „gepfiffen“ hat.

Die kanarische Bevölkerung ist hin und weg von ihrem König. Im Eiltempo haben die spanischen Monarchen vom 20. bis 25. Mai sämtliche Kanarischen Inseln besucht und die Herzen der Menschen im Sturm erobert. 

Anlass zu diesem Besuch waren die großen Militärparaden zum „Tag der spanischen Streitkräfte“ die in diesen Tagen in der kanarischen Militärregion stattgefunden haben. Auf Teneriffa die großen Parademärsche und auf Gran Canaria Marine- und Luftwaffenmanöver.

Die besten Chronisten sind in solchen Fällen immer die Fotografen und getreu dem Motto: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ haben wir die schönsten Fotos vom Besuch ihrer Majestäten für unsere Leser ausgewählt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.