Reaktivierung der kanarischen Migrationsroute

Daniel Vázquez (li) mit dem Regierungsdelegierten León Foto: EFE

GRAFCAN473. LAS PALMAS DE GRAN CANARIA, 28/01/2020.- El delegado del Gobierno, Juan Salvador León (d), presentó este martes al teniente coronel de la Guardia Civil Daniel Vázquez como nuevo director del Centro de Coordinación Regional de Canarias, encargado de dirigir a los organismos que luchan contra los flujos de inmigración ilegal que parten de África Occidental.EFE/Elvira Urquijo A.

Gran Canaria – Die Migrationswege nach Europa haben sich in den vergangenen Monaten auf die Kanaren verlagert, weil das Durchkommen auf den bisher frequentierten Routen im Mittelmeer schwieriger geworden ist. Dieser Umstand wurde Ende Januar durch die Guardia Civil bestätigt. Oberstleutnant Daniel Vázquez, neuer Direktor des kanarischen Koordinationszentrums für die Bekämpfung der illegalen Migration aus Westafrika, erklärte, das SIVE-Grenzüberwachungssystem arbeite gut, habe jedoch seine Begrenzungen. Vázquez wies darauf hin, dass die Zahl der Migranten zwar deutlich angewachsen sei, jedoch bei Weitem nicht das Ausmaß des Jahres 2006 mit 32.000 Migranten erreiche.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: