Präsident der Kanarischen Regierung zieht sich zurück


Der amtierende Regierungspräsident der Kanarischen Inseln, Adán Martín, wird bei der nächsten Wahl nicht mehr für dieses Amt kandidieren. Das hat er am Dienstag im Kanarischen Parlament bekannt gegeben.

Mit den Worten „Yo no lo presidiré“ überraschte er das Parlament und sorgte er für agenblickliche Stille im Saal. Martín hatte lediglich seine vertrautesten Mitarbeiter im Vorfeld über über seine Entscheidung informiert. Der Präsident ziehe sich jedoch nicht sofort aus der Politik zurück, sondern werde seine Partei bis zur anstehenden Wahl tatkräftig untersützen. Danach wolle er jedoch wieder zur bürgerlichen Normalität zurückkehren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.