Partielle Sonnenfinsternis am kanarischen Himmel


© TOMRUEN

Am kommenden Sonntag, den 3. November wird sich der Mond vor die Sonne schieben. Das Himmelsschauspiel wird von den Kanarischen Inseln aus als partielle Sonnenfinsternis zu sehen sein.

Sichtbar wird die Finsternis zuerst vor der amerikanischen Ostküste südlich der Bermuda-Inseln als ringförmige Verdunkelung und überquert anschließend den Atlantik. Nach wenigen hundert Kilometern, wenn der Kernschatten die Erde trifft, wird sie total. Dann zieht sie etwa 500 Kilometer südlich der Kapverden vorbei und erreicht vor der Küste Liberias ihre höchste Bedeckungsdauer. Eine Minute und 40 Sekunden lang ist die schwarze Sonne dort zu sehen. Dann überquert sie Afrika in Äquatornähe und endet im Grenzgebiet zwischen Somalia und Äthiopien.

Auf den Kanarischen Inseln schiebt sich ab 10:45 Uhr der Mond vor die Sonne und wird sie zum Höhepunkt um 12:09 Uhr zu 31 Prozent verdecken. Bis 13:29 Uhr lokaler Zeit wird das Himmelsschauspiel zu beobachten sein. Wichtig: Adäquaten Augenschutz nicht vergessen!

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.