Neue Flüchtlingswelle bringt 193 Immigranten auf die Kanaren


Bei besten Wetterbedingungen haben es in den letzten Tagen zahlreiche Flüchtlinge mit ihren Fischerbooten an die Kanarischen Küsten geschafft. 112 Personen waren am frühen Morgen unerkannt in den Hafen von San Sebastián auf La Gomera eingelaufen, ein weiteres Boot mit 84 Insassen wurde eine halbe Meile vor Teneriffa entdeckt und von der Seenotrettung in den Hafen von Los Cristianos geleitet.

Die meisten Ankömmlinge waren in guter Verfassung, lediglich zwei von ihnen wurden wegen Unterkühlung und Bauchschmerzen behandelt. Laut Angaben des Roten Kreuzes hatten die Flüchtlinge 10 Tage für die gefährliche Überfahrt gebraucht und stammen aus Senegal, Guinea Bissau, Gambia, Sierra Leone und Mali.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.